Lassalle Institut

Vision

Das Lassalle-Institut richtet sich an Führungskräfte in Wirtschaft, Politik und anderen Bereichen der Gesellschaft mit dem Schwerpunkt einer Ethik aus ganzheitlichem Bewusstsein. Durch Seminare, Vorträge, Coaching, Forschung und Lehrgängen fördert das Lassalle-Institut eine ethisch getragene Wertekultur.

Das Institut wurde 1995 von Niklaus Brantschen und Pia Gyger gegründet. Es hat seinen Sitz im Lassalle-Haus, Bad Schönbrunn, Edlibach ZG. Beide Institutionen - das Lassalle-Haus und das Lassalle-Institut - beziehen sich mit ihrem Namen auf den Jesuitenpater und Zen-Lehrer Hugo Enomiya Lassalle (1898-1990). Er gilt als Brückenbauer zwischen östlichem und westlichem Denken. Sein Name steht auch für die Verbindung von Spiritualität und beruflichem Engagement – dem Weg nach Innen und dem Weg nach Aussen.

Das Lassalle-Institut gehört in Europa zu den bedeutendsten Institutionen in den Bereich Ethik und Leadership. Es verfolgt seine Ziele in ideeller und finanzieller Autonomie, ist jedoch für seine Projekte auf Spenden angewiesen.


Ethik und Leadership beschreibt Ziel und Zweck der Institution.

Ethik – mehr als Teil eines guten Leitbildes

Ethik ist eine Kultur der Werte und bildet die Grundlage einer zukunftsfähigen Gesellschaft und Wirtschaft. Das Lassalle-Institut erhebt Informationen über das Ethikverständnis und –verhalten in den verschiedenen Gesellschaftsbereichen. Das in der Forschung gewonnene Wissen findet Eingang in praxisorientierte Anwendungen im Seminarwesen.

Ethikreferate und –seminare des Lassalle-Instituts fördern

  • achtsames Wahrnehmen des Lebens in all seinen Formen
  • kluges Urteilen
  • nachhaltiges Handeln

Das Lassalle-Institut hat eine eigene Ethikposition entwickelt.

Leadership – Visionen entwickeln und umsetzen

Das Lassalle-Institut arbeitet mit einem einzigartigen Ansatz: Mit dem «Lassalle-Institut-Modell»® werden Entscheidungstragende unterstützt, Visionen zu entwickeln, diese in die Praxis umzusetzen und eine ganzheitliche Dialog- und Unternehmenskultur aufzubauen.

Ansatz

Mit dem «Lassalle-Institut-Modell»® steht ein Instrument zur Verfügung, welches die interne und externe Arbeit leitet und bestimmt. Es besteht aus 3 x 3 Elementen und verbindet ganzheitliche Erkenntnis und reflektierte Erfahrung mit ihrer praktischen Umsetzung in den Führungsalltag:

Drei Formen der Intelligenz:

Neben der mentalen Intelligenz (IQ) werden die emotionale (EQ) und spirituelle Intelligenz (SQ) gleichmässig angesprochen und gefördert.

Drei Weisen des Seins:

In dieser ganzheitlich entfalteten Intelligenz lässt sich Einheit, Verschiedenheit und Einzigartigkeit als Seinsstruktur von Mensch und Welt erfahren.

Drei Ebenen des Handelns:

Nachhaltiges Handeln umfasst die individuelle Mikro-, die institutionelle Meso- und die globale Makro-Ebene.

In der einzigartigen Dialog- und Unternehmenskultur des Lassalle-Instituts lassen sich Mitarbeitende von folgenden Werten und Grundhaltungen leiten:

  • Offen und achtsam zuhören
  • Wertschätzend und authentisch kommunizieren
  • Spannungen aushalten und Konflikte konstruktiv lösen
  • Einheit, Verschiedenheit und Einzigartigkeit herausarbeiten und gleichmässig fördern

Leadership-Symposium

Am jährlich stattfindenden Symposium «Welche Welt Wollen Wir?» berichten ausgewiesene Führungskräfte aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik über ihre persönlichen Erfahrungen zu Themen der integralen Leadership und Ethik in ihrem beruflichen Alltag. Das Symposium richtet sich an Führungspersönlichkeiten, die eine Generationen übergreifende und interdisziplinäre Form der Weiterbildung schätzen.

In-House-Seminare

Die praxisorientierten Seminare und Workshops basieren auf langjähriger Erfahrung. Kontinuierlich integriert das Seminarleiterteam neuste Erkenntnisse der Managementlehre und -praxis in die Programme. Kundenbedürfnisse werden in der Konzeption der Seminare konsequent aufgenommen. Folgende Themen stehen im Vordergrund:

  • Leadership und authentische Führung
  • Visions- und Strategieentwicklung
  • Entwicklung und Umsetzung einer ganzheitlichen Unternehmenskultur
  • Teamentwicklung und Vertrauensbildung
  • Nachhaltigkeit in Veränderungsprozessen

Coaching

Das Lassalle-Institut begleitet Führungskräfte insbesondere in folgenden Herausforderungen:

  • Gelassenheit und klarer Blick in der Komplexität des Alltags
  • Entfaltung des ganzheitlichen Potenzials und Sinnfindung
  • Wertschätzung und Wertschöpfung
  • Umgang mit Krisen aus spiritueller Quelle
  • Work-Life-Balance aus der inneren Mitte

Ethik-Forschung

Das Lassalle-Institut hat einen umfassenden Forschungsplan zur Entwicklung des Ethikverständnisses und -verhaltens in den verschiedenen Bereichen der Schweizer Gesellschaft geschaffen. Im Rhythmus von drei bis vier Jahren werden in den Bereichen Wirtschaft, Politik, Gesundheits- und Bildungswesen Studien in der Schweiz durchgeführt. Sie präsentieren die gewonnenen Erkenntnisse, weisen Handlungsbedarf aus und fördern die Ethikdiskussion in den verschiedenen Gesellschaftskreisen.